Trachtenverein Oberstdorf

 

Gebirgstrachten- und Heimatschutzverein Oberstdorf e.V.

 

Herzlich Willkommen!

Es waren 90 Bürger aus allen Schichten, die am 28. April 1901 im Gasthof zur Sonne in Oberstdorf den Trachtenverein aus der Taufe hoben. Heute kann der größte Trachtenverein Deutschland mit 1000 Mitgliedern mehr als 110 Jahre bewegte Vereinsgeschichte zurückblicken. Unser Trachtenverein "Heute wie Damals" setzt sich zum Ziel die Trachten und Bräuche des obersten Dorfes zu pflegen und zu erhalten.

Klöusebärbeletag und Klöusetag

 

Am 04. Dezember ist Klöusebärbeletag

und

am 06. Dezember Klöusetag

 

 

Ab 19:00 Uhr sind die Mädchen und Burschen in ihrem „Häs“ auf

Strassen und Gassen unterwegs.

 

Es handelt sich dabei um eine altes Ritual aus heidnischer Zeit,

das nichts mit dem Brauch des Heiligen Nikolaus zu tun hat.

Viele Einheimische bleiben aus gutem Grund lieber in der gemütlichen

Stube und betrachten das Geschehen vom sicheren Fenster aus.

Denn das Treiben findet bei uns noch sehr ursprünglich statt.

Unseren Gästen, vor allem mit Kinder, empfehlen wir, es den Ein-

Heimischen gleich zu tun.

Hundebesitzer sollten an ihre Tiere denken

und an diesem beiden Abenden nicht im Ort spazieren gehen.

 

Wir bitten alle Vermieter, deren Gäste am 04.12. und 06.12. in Oberstdorf

Anreisen, über diesen Brauch zu informieren.

 

Holen Sie Ihre Gäste am besten vom Bahnhof ab oder raten Sie dazu,

mit einem Taxis zur Unterkunft zu fahren.

 

Auch bitten wir sämtliche Gaststätten, Geschäfte und Boutiquen für diesen Abend Ihre Adventsdekorationen sowie beleuchtete Hinweistafeln zu sichern.

 

Ein so alter Brauch sollte gepflegt werden und deshalb hoffen wir auf ein wenig Verständnis an diesen beiden Abenden, dann wird dies weiter möglich sein.